Die richtige Unternehmensberatung wählen

Eine Unternehmensberatung wird aus verschiedenen Gründen benötigt. Nicht nur Unternehmen, die kurz vor der Insolvenz stehen, können eine Beratung gebrauchen. Um die richtige Strategie zu finden, mehr Umsatz und Gewinn zu erwirtschaften oder um ein Unternehmen umzustrukturieren, kann eine Unternehmensberatung benötigt werden. Will man ein Unternehmen gründen, benötigt man viele Tipps und häufig das richtige Konzept. Mit der richtigen Unternehmensberatung ist das kein Problem. Noch immer gibt es unter den Unternehmensberatern viele dubiose Institute, die es lediglich auf das Geld ihrer Kunden abgesehen haben, denen es aber an Kompetenz mangelt. Damit man als Unternehmer oder Unternehmensgründer nicht an einen solchen unseriösen Anbieter gerät, sollte man bei der Wahl einer Unternehmensberatung einiges beachten.

Was man bei der Auswahl beachten sollte

Ein guter Unternehmensberater hat seinen Preis, doch sollte man vorher nach den Kosten fragen. Häufig wird ein Pauschalpreis vereinbart. Unternehmensberater ist keine geschützte Berufsbezeichnung, Unternehmensberater müssen sich auch keiner Berufsvereinigung anschließen. Jeder kann sich Unternehmensberater nennen. Unternehmensberater können sich allerdings verschiedenen Berufsvereinigungen anschließen. Solche Vereinigungen und Verbände sind

  • Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU e.V.)
  • IBWF Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderug und ?forschung e.V.
  • Bundesverband der Wirtschaftsberater (BVW e.V.)
  • Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V.
  • Um tatsächlich eine gute Unternehmensberatung zu finden, kann man sich in Foren im Internet informieren oder andere Unternehmen aus der Branche fragen. Bevor man eine Unternehmensberatung beauftragt, sollte man nach Referenzen und nach der fachlichen Qualifikation fragen. Ein guter Unternehmensberater wird gerne bereit sein, entsprechende Urkunden und Referenzen vorzuweisen. Ist er Mitglied in einer Berufsvereinigung, so wird er darüber informieren. Viele gute Unternehmensberatungen verfügen über gut ausgebaute Netzwerke, von denen die Mandanten profitieren können. Steuerberater, aber auch IT-Berater können zu einem solchen Netzwerk gehören. Häufig ist das Erstgespräch kostenlos. Es gibt verschiedene Beratungssysteme. Vor der Beauftragung der Unternehmensberatung kann man sich informieren, ob sie einem Beratungssystem folgt und um welches Beratungssystem es sich handelt. Unternehmensgründer sollten auf eine gute Beratung nicht verzichten. Sie sollten sich für eine Unternehmensberatung entscheiden, die bei der KfW gelistet ist. Auch für Unternehmen, die bereits seit längerer Zeit bestehen, ist es sinnvoll, eine bei der KfW gelistete Agentur zu beauftragen. Die Kosten für die Unternehmensberatung sind steuerlich absetzbar.

    Verschiedene Formen der Unternehmensberatung

    Arbeitsplatz im Büro.

    Für die Unternehmensberatung stehen verschiedene Beratungsformen zur Auswahl, abhängig davon, welches Ziel der Unternehmer verfolgt. Unternehmer, die ihr Unternehmen umstrukturieren wollen oder bei der Gründung die richtige Strategie suchen, sollten die Strategieberatung in Anspruch nehmen. Eine Nischenberatung hilft dabei, Marktnischen zu finden und sie auszunutzen. Für die richtige Computertechnik und Software ist die IT-Beratung wichtig. Bei der Auswahl von Personal oder beim Personalabbau benötigen Unternehmen eine Personalberatung. Für Studenten von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen ist es interessant, Einblicke in die unternehmerische Praxis zu gewinnen. Die studentische Unternehmensberatung kann dabei helfen. Für jedes Unternehmen kommt es auf die richtige Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen an. Die Marketing-Beratung kann dabei helfen.

    Für jede Beratung die Auswahlkriterien beachten

    Für jede Art von Beratung kann man die richtige Unternehmensberatung finden. Für die Gründung eines Unternehmens kommt es auf die richtige Gründungberatung an. Über die KfW kann man auf Anfrage eine geeignete Beratung finden. Bereits für die Unternehmensgründung kann eine Strategieberatung sinnvoll sein, da es auf das richtige Konzept ankommt. Bereits bestehende Unternehmen, die nicht die erwarteten Umsätze erzielen, benötigen oft eine neue Strategie, um ihr Unternehmen neu auszurichten. Eine Strategieberatung kann dabei helfen. Sie hilft nicht nur bei der Wahl der richtigen Strategie, sondern sie kann ein Unternehmen langfristig unterstützen, die Strategie umzusetzen. Bei der Auswahl einer Strategieberatung sollte man nach Referenzen und nach der Mitgliedschaft in einer Berufsvereinigung fragen. Auch eine Listung bei der KfW kann ein Indiz für eine gute Strategieberatung sein. Die Nischenberatung ist für Unternehmensgründer und für diejenigen sinnvoll, die nach einem Nebenverdienst suchen. Für bestehende Unternehmen kann sie beim Finden von Marktnischen und der damit verbundenen Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen helfen. Es kommt dabei auf eine umfassende Beratung zu einem günstigen Preis an. Seriosität ist gefragt, da zahlreiche dieser Beratungen ein fürstliches Honorar verlangen und lediglich hohe Gewinne versprechen, die nie erzielt werden können. Man sollte daher nach Referenzen und nach erfolgreich umgesetzten Konzepten fragen. Die IT-Beratung hilft bei der Wahl der richtigen Computertechnik und Softwarelösungen. Bei der Auswahl kommt es darauf an, dass der Berater über Hard- und Softwarekenntnisse verfügt und sich ständig weiterbildet. Sollen Stellen neu besetzt werden und gehen viele Bewerbungen auf eine Stellenanzeige ein, so hilft die Personalberatung bei der Auswahl der Bewerber. Sie kann auch beraten, wenn es um die Qualifizierung von Mitarbeitern geht. Kenntnisse im Personalwesen und in der Betriebswirtschaft sind unerlässlich. Bei der Marketingberatung kommt es darauf an, das richtige Konzept und langfristig die richtige Strategie für das Marketing zu finden. Die Marketingberatung ist für bestehende Unternehmen, aber auch für Neugründungen wichtig. Da es gerade in diesem Bereich viele unseriöse Beratungen gibt, sollte man auf die richtigen Qualifikationen in Betriebswirtschaft und Marketing achten.

    Schreibe einen Kommentar